Brandschutzschilder

Die kleinen Helfer in Rot – Brandschutzschilder

Brandschutzschilder stellen einen Teilbereich der Sicherheitszeichen dar. Weitere Teilbereiche sind: Rettungsschilder, Gebotsschilder, Verbotsschilder und Warnschilder.

Link: Katalog hier öffnen

Brandschutzschilder ISO 7010

Zusammen mit den Warn-, Verbots-, Rettungs-, Feuerwehr- und Gebotszeichen sollen Sie für mehr Sicherheit im Notfall sorgen. Brandschutzschilder selbst weisen in Piktogrammform auf Brandschutzeinrichtungen, wie beispielsweise Handfeuerlöscher, Wandhydranten, Alarmtaster und Löschdecken hin.

Sie ermöglichen es im Brandfall, schnell und zielgerichtet Massnahmen zur Eindämmung des Feuers zu treffen.

Im Falle eines Feuers zählt jede Sekunde, hierbei können Brandschutzschilder über Leben und Tod entscheiden. Kennzeichnen Sie wichtige Einrichtungen wie Feuerlöscher, Brandschutztüren und Brandmelder und erhöhen Sie so die Sicherheit für Mitarbeiter und Helfer. Sämtliche Brandschutzschilder können Sie telefonisch, per E-Mail oder am schnellsten in unserem Online-Shop bestellen. Wählen Sie aus verschiedensten Motiven und Materialien ihre passenden Schilder oder gestalten Sie diese nach Wunsch. Sollten Sie ein Symbol nicht finden oder ist eine weitere Aufmachung gewünscht? – kein Problem – rufen Sie uns einfach an – gerne werden wir Ihnen weiterhelfen.


Vorteile langnachleuchtender Brandschutzschilder

Bei Stromausfall oder starker Rauchentwicklung ist Orientierung meist schwierig. Langnachleuchtende Brandschutzschilder bieten selbst im Dunkeln eine eindeutige Orientierungshilfe und können so auf Fluchtwege und Brandbekämpfungseinrichtungen aufmerksam machen. Langnachleuchtende Schilder von Hauser Feuerschutz AG haben eine Leuchtdichte von 190 mcd/m2 (nach 10 Min. nach DIN 67510-1)-


Online-Shop

In unserem Online-Shop finden Sie langnachleuchtende Brandschutzzeichen und weitere Sicherheitsschilder.


Weitere Dienstleistungen

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung von einfachen bis zu komplexen Sicherheitsmarkierungs-Projekten. Dies immer unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben und wenn notwendig oder gewünscht in Absprache mit den zuständigen Behörden (Wirtschaftsamt, Brandschutzbehörde, Gebäudeversicherung):

  • Gebäudeaufnahmen und Beratungen vor Ort
  • Lieferung und Fachmontagen
  • Erstellung einer durchgehenden, ununterbrochenen Kennzeichnung des Fluchtweges mit Notausgangsschildern (Guideline-System) unter Einbezug der vorhanden elektrischen Notausgangsleuchten und der vorhandenen Notbeleuchtung.
  • Notausgangsschilder langnachleuchtend
  • Brandschutzkennzeichnung
  • Treppensicherheit
  • Türmarkierungen
  • Bodenmarkierungen
  • Trittschutzmarkierung
  • Flucht- und Rettungsweg-Pläne nach SN ISO 23601
  • Gebotskennzeichnung
  • Verbotskennzeichnung
  • Warnkennzeichnung
  • Antirutschprodukte